Home |  Launches |  Relaunches | Updates    Neu:  Sitemap | Referrer Tagcloud
Neu: Weblog Online Marketing Tools
 

Profil www.my-trebur.de

URL: www.my-trebur.de   Klicks: 843

Screenshot
Onlineportal für Trebur und Umgebung. Mit vielen Informationen über Gewerbe,Vereine, Natur, Ortsteile, Kirche, Veranstaltungen, Grusskartenservice, Pinnwand und vieles mehr,...
Kategorie: Online Medien  Branche: Medien / Entertainment / Freizeit
Agentur / Betreiber: AVL-multimedia.de
Serp Snippet Optimierung für bessere Klickraten.
>> Diese Seite versenden  >> Diese Seite versenden
Website besuchen  >> Website besuchen

>> Zur News-Übersicht dieser Seite

16.11.2007 - "Kein Platz für Liebe"
TaST begeistert Publikum mit "Kein Platz für Liebe"
Am Samstag Abend präsentierte die Schauspielgruppe Tast (Theater am Schwarzbach Trebur) zum vierten mal in diesem Jahr ihr neues Theaterstück "Kein Platz für Liebe" im Eigenheim Trebur. Das Stück, eine Farce von Anthony Marriot und Bob Grand, wurde leicht abgewandelt. So befand sich z.B. das Hotel Seeblick auf der Hessenaue. Das Hotel hatte zwar schon bessere Zeiten gesehen, aber nicht viel bessere. Hotelmanager (Günther Lindemann) freute sich als die ersten Gäste eintreffen. Herr Dr. Georg Goldmann (Wolfgang Dörr) hatte sich dieses Hotel ausgesucht um das Betriebsklima mit seiner Sprechstundengehilfin Melanie Ahrens (Claudia Detamore) aufzubessern und gab diese kurzerhand beim Hotelmanager als seine Frau aus. Dieser dachte jedoch es handele sich bei den beiden die frisch Vermählten Gäste und quartierte sie kurzerhand in die "Hochzeitssweet" ein. Beide freuten sich auf unbeschwerte romantische Tage zu zweit. Doch es sollte ganz anders kommen.

Unterdessen reiste jedoch auch Frau Isolde Goldmann an, die wegen dem Musikfestivals in Trebur ihre Harfe im Gepäck hat. Das Instrument brachte der Page (Sebastian Schwarz) auf ihr Zimmer, dass sich gegenüber der "Hochzeitssweet" befand. Es dauerte auch nicht lange, so kam was kommen muss. Dr. Georg Goldmann lief seiner "lieben Frau" direkt in die Arme. Und jetzt? Was Tun? Da musste sich der leidenschaftliche Golfspieler etwas einfallen lassen.

Auch Holger Schmidt (Heinz Joachim Schwarz) reiste mit seiner frisch vermählten Gattin Julia (Petra Bernt) an. Da es der Page immer noch nicht geschafft hatte, eine Zimmernummer an die "Hochzeitssweet" anzubringen, wurden die beiden auch kurzerhand in das gleiche Zimmer einquartiert. Die beiden konnten es kaum abwarten alleine zu sein. Doch schon bei dem Gedanken an das Wort S.. bekam sein "geliebtes Eichhörnchen" sofort Schluckauf.

Goldmann, versuchte seiner Sprechstundengehilfe beizubringen, dass sie schnellst möglich aus dem Zimmer ausziehen müsste. Doch da nahte auch schon seine Ehefrau, die so begeistert über das schöne Zimmer ihres Ehemannes war, dass sie nun samt ihrer Harfe dahin umziehen wollte. Als diese die beiden dort sah, war ihr sofort alles klar. Die beiden haben ein Verhältnis. Die Ertappten versuchten alles abzustreiten und erzählten eine Geschichte, dass Melanie jetzt mit Herrn Schmidt verheiratet sei. Dies klang für die resolute Frau Goldmann glaubwürdig. Denn wegen eines Herrn Schmidt sei ja auch ihr Mann da. Der Arme habe Gallensteine so groß wie Golfbälle und sollte deswegen operiert werden. Als dann auch noch das Ehepaar Wendel anreiste, schien das Chaos perfekt zu werden. Der überforderte Hotelmanager und sein Page schickten auch diese beiden in die "Hochzeitssweet". Dort machte sich Evelyn Wendel (Martina Kindinger) erstmal über ihr Gepäck her, welches aus Flaschen voller Alkohol bestand. Ihr Mann, Dieter (Volker Bernt) zog es erstmal vor in sein Horn zu blasen, unerträglich für seine Gattin ertränkt diese die hupenden Geräusche im Alkohol. Nun nahm das Chaos seinen Lauf. Evelyn Wendel lag plötzlich neben Holger Schmidt im Bett. Jetzt wurden die Doppelbelegungen spürbar. Immer wieder versuchte der gestresste Hotelmanager und der Page die angereisten Gäste in den verschiedenen Zimmern neu unterzubringen. Doch auch dies war erfolglos, ständig lag immer wieder jemand neben einem, der gar nicht zu ihm gehörte. So lies die erste Ehekrise der Schmidts nicht lange auf sich warten. Frau Goldmann war überzeugt, dass dieses Hotel nichts anderes ist wie eine Lasterhöhle. Der Rest der Gäste rannte verwirrt von einem in das andere Zimmer. Aber das Happy End nahte als sämtliche Hotelgäste im Fahrstuhl eingesperrt waren. Jetzt konnte Ehepaar Schmidt endlich alleine sein. Zur Freude beider war jetzt endlich auch ihr Schluckauf weg. Nur zu blöd das ihr "Bärchen" diesen nun hatte.

Ein turbulentes Theaterstück, dass für viele Lacher sorgte und das Publikum begeisterte. Es scheint als wären die Rollen den Schauspielern direkt auf den Leib geschrieben. Die sichtbar "schwerste" Rolle hatte wohl Sebastian Schwarz, denn der musste die Harfe während des Theaterstücks unzählige male von Zimmer zu Zimmer bringen. Martina Kindinger übernahm in diesem Jahr erstmalig die Regie und überzeugte damit das Publikum. Auch die Theaterbühne zählte in diesem Jahr mit zu den aufwendigsten Bühnen, die das Theaterteam jemals gestaltet hatte. Liebevoll eingerichtet, mit vielen Zimmertüren und Fahrstul brachten die Schauspieler den Zuschauern das richtige Hotelfeeling nahe.

Ein dickes Lob vom my-Trebur-Team an das TaST-Team, dass es auch in diesem Jahr wieder geschafft hat, eine Schauspielerische Meisterleistung auf die Bühne zu bringen. Wer das Theaterstück noch nicht gesehen hat, der hat am 09. und 10.11.2007 noch die Chance dazu, denn da werden die Schauspieler noch einmal zwei Vorstellungen geben.
(clpe)

>> Zur nächsten News

 
 Launch   Relaunch Relaunch   Update Update
 
Sie sind noch nicht registriert?
Melden Sie Ihre Website kostenlos
an und promoten Sie Ihre News: