Home |  Launches |  Relaunches | Updates    Neu:  Sitemap | Referrer Tagcloud
Neu: Weblog Online Marketing Tools
 

Profil www.my-trebur.de

URL: www.my-trebur.de   Klicks: 844

Screenshot
Onlineportal für Trebur und Umgebung. Mit vielen Informationen über Gewerbe,Vereine, Natur, Ortsteile, Kirche, Veranstaltungen, Grusskartenservice, Pinnwand und vieles mehr,...
Kategorie: Online Medien  Branche: Medien / Entertainment / Freizeit
Agentur / Betreiber: AVL-multimedia.de
Serp Snippet Optimierung für bessere Klickraten.
>> Diese Seite versenden  >> Diese Seite versenden
Website besuchen  >> Website besuchen

>> Zur News-Übersicht dieser Seite

30.11.2007 - Kabarettist H.G. Butzko in Trebur
Am Freitagabend begrüßte das Team der Treburer Theater Tage die zahlreich erschienen Gäste im Treburer Rathaus. Mit dem Kabarettisten H.G. Butzko begann die erste von drei Theaterabenden im Treburer Ratssaal, die jährlich schon fast traditionell vom TTT-Team ausgerichtet werden.

Mit seinem Programm "Voll im Soll" war Butzko angereist, auf der Bühne angekommen schaffte er es nicht nur schnell den Kern der Sache, sondern auch das Zwerchfell des Publikums zu treffen. Egal ob Eva Herman, Wolfgang Schäuble oder andere Prominente und Politiker, keiner war vor seiner spitzen Zunge sicher. Immer wieder griff er Texte aus dem Buch von Angela Merkel "Mein Weg" auf, dass er mitgebracht hatte. "Es gibt Bilder, da sehe ich aus wie mein Vater." zitiert Butzko aus diesem Buch und stellt gleichzeitig die Frage "Aber wann war früher?"

Der Alltag und unsere Regierung gehörten zu seinen vielen Themen die er immer wieder während seiner Vorstellung aufgriff und in imposanten Tempo immer wieder neue real-skurile Situationen aufzeichnete. Er philosophierte über das Eheleben und dessen Folgen oder über die Faszination von Überraschungseiern und die Tatsache, dass der Aufbau des im Ei liegenden Gegenstandes immer funktioniert. Dabei kam ihm die Frage, wieso denn die Konstrukteure der kleinen Ü-Eier eigentlich nicht bei Ikea arbeiteten?

Die große Welt und der kleine Geist, die Kassiererin im Theater und von Pontius zu Pilatus, immer wieder griff er neue Themen auf die er seinem Publikum herzerfrischend, bitterböse und immer wieder amüsant vermittelte. Die Lachmuskulatur der vielen Besucher wurde besonders gefordert, als er mit einer Perücke und an den Haare zwirbelnd auf der Bühne stand und sich in den Dauergast aus seiner Stammkneipe verwandelte. Dieser philosophierte mit seinem Therapeuten über wichtige Tatsachen: Wie Schilder auf denen "Betreten Verboten" steht auf eine Rasenfläche kommen? Warum man Amerikaner warnen muss, keine Katzen in die Mikrowelle zu stecken, wo doch Chinesen wissen, dass man Katzen im Wok zubereitet? Über das Feng-Shui-Prinzip in Einkaufzentren oder wieso Manager lieber Matschmänner heißen sollten.

In seiner Vorstellung schafft es der Kabarettist immer wieder das Publikum zum Lachen und schmunzeln zu bringen, H.G. Butzko – der freie Radikale des deutschen Kabaretts. Das Publikum belohnte ihn mit einem Riesenapplaus und forderte noch eine Zugabe, die er auch gerne gab, in Gestalt des etwas ominösen Kneipengastes. Im Anschluss gab es wieder das mittlerweile bekannte "Nachspiel", hier war Butzko hautnah zu erleben und stand dem Publikum und dem TTT-Team Rede und Antwort.
clpe

>> Zur nächsten News

 
 Launch   Relaunch Relaunch   Update Update
 
Sie sind noch nicht registriert?
Melden Sie Ihre Website kostenlos
an und promoten Sie Ihre News: