Home |  Launches |  Relaunches | Updates    Neu:  Sitemap | Referrer Tagcloud
Neu: Weblog Online Marketing Tools
 

Profil www.bfs-presse.de

URL: www.bfs-presse.de   Klicks: 3793

Screenshot
„Beyond Five Stars“ ist ein auf qualitativ hochwertige Reisethemen spezialisierter Pressedienst! Wir unterstützen Ihre Reise-Redaktion kostenfrei mit journalistisch aufbereiteten Informationen und liefern Ihnen Texte, Bilder sowie Basis-Daten in jeder gewünschten Form.
Kategorie: Corporate Websites  Branche: Reisen
Agentur / Betreiber: Beyond Five Stars
Serp Snippet Optimierung für bessere Klickraten.
>> Diese Seite versenden  >> Diese Seite versenden
Website besuchen  >> Website besuchen

>> Zur News-Übersicht dieser Seite

16.04.2015 - Zum Peter-Pan-Tag nach London: Niemals e
Der einzige Junge, der nie älter werden muss, heißt Peter Pan. Häufig zieht es ihn nach London, das Kindsköpfen auch in der Realität einiges zu bieten hat. Für eine eigene Entdeckungsreise bietet sich der Peter-Pan-Tag am 9. Mai an.

bfs – Endlose Spiele, aufregende Entdeckungen und spannende Abenteuer – nur daraus besteht das Leben der „verlorenen Jungs“ in Nimmerland, die letztlich von einer Londoner Familie adoptiert werden. Viele Ecken in der britischen Metropole bieten Gelegenheit, in die Fußstapfen von Peter Pan und Co. zu treten und seine verspielte Seite hemmungslos auszuleben, vielleicht sogar mit den eigenen Sprösslingen im Gepäck. Am Ehrentag des Kinderbuch-Helden ist das eigentlich Pflicht. Dieser findet am 9. Mai statt, dem Geburtstag von Sir James Matthew Barrie, der die Figur 1906 erschaffen hat.

Durch London ins Nimmerland
Wer wie die verlorenen Jungs den ganzen Tag nur mit Spielen und Toben verbringen will, braucht seine Fantasie und jede Menge Platz. Weite Wiesen wie zum Beispiel im Hyde Park laden zu Fußball-, Rugby- oder Frisbee-Matches ebenso ein wie zum Wolkenbeobachten. In den benachbarten Kensington Gardens flötet sogar Peter Pan selbst als Figur munter vor sich hin. Dort befindet sich auch der Prinzessin-Diana-Spielplatz mit einem riesigen Holzschiff zum Erklettern und mehreren Indianerzelten. Eine weitere Attraktion ist der Gedenkbrunnen für Lady Di. Dessen ringförmiger Wasserlauf mündet in einem Becken und fordert wildes Planschen und spritzige Attacken von Möchtegern-Piraten geradezu heraus.
Diese fühlen sich bei Ebbe auch an einem der Strände an der Bankside am Südufer der Themse wohl. Dort gibt es Schätze in Form von Muscheln zu suchen, die in der eigenen Sandburg gehortet werden können. Gut, wer nun in der Nähe wohnt. Übernachten Urlauber beispielsweise im H10 Hotel in Waterloo, können sie nach ausgiebigem Buddeln im Sand einen kurzen Abstecher unter die Dusche machen und den Tag am Fußgängerweg neben der Themse fortsetzen. Von dort aus starten Junge und Junggebliebene in Richtung Westminster Bridge zu einer lustigen Entdeckungsreise. Allerlei Musiker, Entfesselungskünstler, Filmfiguren sowie Skateboarder unterhalten große und kleine Passanten. Mehrere Eiswagen machen den Weg noch angenehmer, an dessen Ende das berühmte Riesenrad steht. „Ganz London auf einmal bekommen Touristen am besten von oben. Im London Eye gibt es nicht nur den Überblick über das Zentrum, sondern auf dem eingebauten Tablet auch gleich Informationen zu den Sehenswürdigkeiten“, erzählt Sebastian Baudis, der London-Spe­zialist beim Reiseveranstalter vtours. „Allerdings macht es mir persönlich viel mehr Spaß auf dem Dach eines roten Doppel­deckerbusses quer durch die Innenstadt zu ‚fliegen‘“, ergänzt er grinsend.

Furchtlose Abenteurer willkommen
Für richtige Pan-Fans reichen Spielen und Entdecken allein aber nicht aus. Wer ohne kleine Kinder reist, landet auf der Suche nach aufregenden Erlebnissen letztlich immer im Dungeon oder in der London Bridge Experience. Dort haben die großen Schurken der Metropole ihren Auftritt: Jack the Ripper, Guy Fawkes und Sweeney Todd freuen sich stets auf Frischfleisch. In echter Peter-Pan-Manier muss auch den wilden Tieren die Stirn geboten werden, vor allem natürlich den Krokodilen, vor denen selbst Capt‘n Hook zittert. Diese warten im Londoner Zoo auf Besuch, wie auch Tiger, Gorillas, Schlangen, Nilpferde und vieles mehr. Gefährliche Tiere unter Wasser gibt es im Londoner Aquarium zu entdecken. Hier ziehen Haie und große Rochen ihre Bahnen.
Der Spaß kommt in London definitiv nicht zu kurz, und so verspielt und sorglos sollte man doch eigentlich viel öfters unterwegs sein. Aktuelle Angebote gibt es unter www.vtours.de.

Autor: bfs (Katharina Pfaff)

>> Zur nächsten News

 
 Launch   Relaunch Relaunch   Update Update
 
Sie sind noch nicht registriert?
Melden Sie Ihre Website kostenlos
an und promoten Sie Ihre News: