Home |  Launches |  Relaunches | Updates    Neu:  Sitemap | Referrer Tagcloud
Neu: Weblog Online Marketing Tools
 

Profil www.moeller-horcher.de

URL: www.moeller-horcher.de   Klicks: 91

Screenshot
Die Möller Horcher Public Relations GmbH (www.moeller-horcher.de) ist eine Agentur für Public Relations mit einer Spezialisierung auf IT- und High-Tech-Unternehmen. Das Team rund um
Gabriele Horcher (43) und Thomas Möller (47) besteht aus 17 Mitarbeitern. Möller Horcher PR
betreut über 40 führende Technologie-Unternehmen. Die Kunden sind hauptsächlich im Businessto-Business-Bereich tätig. Seit der Gründung im Jahr 2000 bietet Möller Horcher seine
spezialisierten PR-Dienstleistungen mit variablen, kundenspezifischen Honorarmodellen an:
Projekt, Pauschale, Erfolgshonorar oder analytisches Erfolgshonorar. Bei der PR-Erfolgskontrolle setzt Möller Horcher auf quantifizierbare Faktoren: Sichtbarkeitsindex, Aufwandsindex und Sichtbarkeits-/Aufwands-Quotient sowie Durchdringung. Die Zentrale von Möller Horcher PR ist in
Offenbach am Main, eine weitere Niederlassung gibt es in Freiberg bei Dresden. Zudem arbeitet
Möller Horcher mit Partneragenturen in Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Polen, Russland, den Niederlanden und den USA zusammen.
Kategorie: Corporate Websites  Branche: Arbeit & Soziales
Agentur / Betreiber: Möller Horcher Public Relations
Serp Snippet Optimierung für bessere Klickraten.
>> Diese Seite versenden  >> Diese Seite versenden
Website besuchen  >> Website besuchen

>> Zur News-Übersicht dieser Seite

23.02.2011 - PNO inkasso AG sichert die Liquidität
Deggendorf, 23. Februar 2011 +++ Alle Jahre wieder beobachten Händler dasselbe Phänomen: Trotz enormer Umsatzsteigerungen durch das Weihnachtsgeschäft herrscht nach Jahreswechsel Ebbe in der Kasse. Denn in keiner anderen Saison gib es so viele Betrugsversuche wie im Advent. Anders als im klassischen Handel, wo der Grundsatz „Ware gegen Geld“ noch Bestand hat, sind insbesondere Betreiber von Online-Shops davon betroffen, wenn die Zahlungsmoral der Kunden zu wünschen übrig lässt. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass Online-Händler auch in der Weihnachts-Saison 2010 wieder auf offenen Forderungen in Höhe von über 100 Millionen Euro sitzen bleiben werden. Der Grund dafür: Im E-Commerce besteht kein direkter Kontakt zwischen Händler und Kunde. Der Einkaufsvorgang ist im Internet weitgehend anonym. Und insbesondere in der Weihnachtszeit leiden Online-Händler darunter, dass Kunden die Waren, die sie auf Rechnung im Online-Shop gekauft haben, auch 2011 nicht bezahlen, oder dass ein Konto nicht gedeckt ist und es zu einer Rücklastschrift kommt, obwohl die Ware bereits geliefert wurde. Bei einer Häufung solcher Fälle kann die Liquidität von Online-Shop-Betreibern ernsthaften Schaden nehmen – und sogar ihre Existenz gefährden. Ein automatisiertes Forderungsmanagement, wie es etwa die PNO inkasso AG aus Deggendorf (www.pno-inkasso.de) bietet, schafft hier Abhilfe. Selbst Kleinstforderungen, deren Nachverfolgung für E-Commerce-Unternehmen bisher kaum lohnend schien, werden durch das automatisierte Verfahren zuverlässig verfolgt.

Durch den Einsatz innovativer Softwaretechnologien realisiert die PNO inkasso AG ein völlig automatisiertes Mahnwesen und sorgt so für höchste Kosteneffizienz. Da die technische Infrastruktur von PNO direkt an die ERP- und Fakturierungssysteme eines Online-Shops angebunden werden kann, ist PNO in der Lage, Rechnungsstellung und Mahnwesen vollautomatisch weiterzuleiten und abzuwickeln. Bidirektionale Schnittstellen zu Magento und Actindo ERP ermöglichen Shop-Betreibern zudem die Echtzeit-Übergabe offener Forderungen direkt aus dem ERP- oder Shop-System heraus. Außerdem bietet der Inkasso-Spezialist seinen Kunden ein ausgesprochen kostenfreundliches Honorarmodell: PNO erhebt bei der Forderungsübergabe keinerlei Mitgliedsbeiträge oder Einstellgebühren. Damit entstehen Online-Händlern keine zusätzlichen Mehrkosten.

Über die PNO inkasso AG

Getreu dem antiken, dem römischen Kaiser Vespasian zugeschriebenen Credo „Pecunia non olet“ setzt sich die PNO inkasso AG aus Deggendorf seit 2007 für die finanziellen Interessen ihrer Kunden ein (www.pno-inkasso.de). Unter der Leitung von Martina Eder, Alfons Winhart und Stefan Winhart arbeiten insgesamt 15 Mitarbeiter für das Forderungsmanagement der Mandanten. PNO bietet für sein Forderungsmanagement ein besonderes Honorarmodell: Der Auftraggeber zahlt lediglich bei Nichterfolg eine geringe Bearbeitungsgebühr. Möglich wird das ebenso effektive wie kostenfreundliche Konzept von PNO inkasso durch innovative Softwaretechnologien, eine reibungslose Datenintegration mit den ERP- und Fakturierungssystemen der Online-Shops und hochautomatisierte Prozesse. Je nach Größe und Forderungsaufkommen bietet PNO seinen Kunden auch weitere Dienstleistungen und Services, die von Adress- oder Bonitätsrecherchen über die Erstellung von Mahnverfahren bis hin zur Abwicklung des kompletten Rechnungs- und Mahnwesens reichen. Mit ihrem Service-Portal www.mahnbescheide.de bietet die PNO inkasso AG einen besonders schnellen und kostengünstigen Weg, gerichtliche Mahnverfahren einzuleiten.

PNO inkasso ist Vertragspartner von namhaften Risikomanagement-Dienstleistern wie SCHUFA Holding AG und Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG. Referenzkunden von PNO sind unter anderen die Digitale Produkte dipro GmbH, KochLand GmbH, das Online-Reisebüro travel-und-spa.de, der Ticketservice tixedia.de, der Softwarespezialist Actindo sowie abcMeineVerpackung.de.

Kontakt:
PNO inkasso AG
Alfons Winhart
Konstantin-Bader-Str. 6
D-94469 Deggendorf
Tel. +49 (0)991/2962-900
Fax +49 (0)991/2962-910
alfons.winhart@pno-inkasso.de
www.pno-inkasso.de

>> Zur nächsten News

 
 Launch   Relaunch Relaunch   Update Update
 
Sie sind noch nicht registriert?
Melden Sie Ihre Website kostenlos
an und promoten Sie Ihre News: