Home |  Launches |  Relaunches | Updates    Neu:  Sitemap | Referrer Tagcloud
Neu: Weblog Online Marketing Tools
 

Profil www.kouro.de

URL: www.kouro.de   Klicks: 60126

Screenshot
Klassisches Online - Auktionshaus ohne Einstellgebühr!
Aus dem Raum Franken, mit Schwerpunkt Bayern, alle anderen sind natürlich auch herzlich willkommen. Faires Abrechnungssystem, günstig und mit vielen Möglichkeiten zum Artikeleinstellen. Z.B. bis zu 15 Bilder pro Artikel und bis zu 3 Sparten Einstellmöglichkeit. Weitere Ausbaustufen zum Vergrößern des Einzugsgebietes in Planung.
Kategorie: Corporate Websites  Branche: Online Shopping
Agentur / Betreiber: Kouro
Serp Snippet Optimierung für bessere Klickraten.
>> Diese Seite versenden  >> Diese Seite versenden
Website besuchen  >> Website besuchen

>> Zur News-Übersicht dieser Seite

20.08.2012 - Nokia stellt sich Apple
Der strauchelnde Handyhersteller Nokia will sein neues Smartphone mit dem Betriebssystem Windows 8 bald auf den Markt bringen. Das kündigte der Chef des finnischen Konzerns, Stephen Elop an. Damit befeuert Elop Gerüchte, dass Nokia das Gerät Anfang September vorstellt und damit in direkte Konkurrenz zu Apple tritt, das sein neues iPhone dem Vernehmen nach am 12 September präsentieren wird. Nokia veranstaltet am 5. Und 6. September eine Messe in Helsinki. Noch hat der weltweit zweitgrößte Handyhersteller hinter Samsung Electronics nicht mitgeteilt, was dort im Mittelpunkt stehen wird. Zugleich versicherte der frühere Microsoftmanager Elop, Nokia werde trotz des bisher verhaltenen Erfolges an der Windows-Software für seine Geräte festhalten.
Reuters


RIM

Hersteller montiert erste Modelle der neuen Smartphones

Der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat mit der Produktion von Testmodellen der nächsten Generation begonnen. Das kanadische Unternehmen will Anfang 2013 mit dem Verkauf der neuen Smartphone-Modelle starten und liegt offenbar gut im Zeitplan. RIM will eine Variante mit berührungsempfindlichem Bildschirm und ein Hybridmodell mit Touchscreen und kleiner Tastatur auf den Markt bringen.

Wie die beiden Geräte mit Blackberry-10-Betriebssystem heißen, hat RIM noch nicht verkündet. Beide sollen Mobilfunknetzte der vierten Generation nutzen können. Die auf schnelles Surfen im Internet ausgelegten Netze werden derzeit unter anderem in den USA eingeführt.

Die Blackberry-Eigenschaften in das neue Betriebssystem zu integrieren, hatte sich als schwieriger und zeitaufwändiger herausgestellt als erwartet. RIM-Chef Thorsten Heins musste deshalb den Verkaufsbeginn der neuen Handys von Ende 2012 in das erste Quartal 2013 verschieben. Der Aktienkurs von RIM gab daraufhin weiter nach, was zu Gerüchten führte, der Konzern werde verkauft. RIM prüft nach eigenen Angaben alle Optionen für die Zukunft. Heins erklärte jedoch immer wieder, der Schwerpunkt liege darauf, dem Unternehmen mit einer erfolgreichen Einführung von Blackberry-10-Geräten neues Wachstum zu bescheren.

„Blackberry10 ist eine Realität. Die Hardware ist da, die Software ist da“, sagte Heins der Financial Times. Die Hardware sei komplett fertiggestellt, das neue Betriebssystem so gut wie startklar. Er werde auch anderen Firmen angeboten, erklärte Heins. Allerdings habe die erfolgreiche Einführung der neuen Smartphones Vorrang. Paul Taylor, New York


Kouro – Das Auktionshaus für Angebote und Schnäppchen.

>> Zur nächsten News

 
 Launch   Relaunch Relaunch   Update Update
 
Sie sind noch nicht registriert?
Melden Sie Ihre Website kostenlos
an und promoten Sie Ihre News: