Home |  Launches |  Relaunches | Updates    Neu:  Sitemap | Referrer Tagcloud
Neu: Weblog Online Marketing Tools
 

Profil www.freundderwahrheit.de

URL: www.freundderwahrheit.de   Klicks: 14228

Screenshot
Hier finden Sie Artikel, Leserbriefe, Gedichte und Aphorismen von Achim Wolf.
Kategorie: Private Websites  Branche: Wissen & Bildung
Agentur / Betreiber: privat
Serp Snippet Optimierung für bessere Klickraten.
>> Diese Seite versenden  >> Diese Seite versenden
Website besuchen  >> Website besuchen

>> Zur News-Übersicht dieser Seite

06.06.2016 - IWF: Macht- und Raubgier!
Die Auswirkungen der Macht- und Raubgier der Ultrareichen
durch die
Machenschaften des Weltwährungsfonds IWF! ***
Geisteslehrestudierende, vereinigt Euch als Gegenpol zum ‹Geisteslehre-Volk›! ***
Der Ausspruch ‹Die Hand, die gibt, ist immer über der Hand, die nimmt› soll von Napoleon stammen. Etwas krasser und ehrlicher ausgedrückt heisst das: Der (Geld-)Geber steht immer über dem (Geld-)Empfänger. Das ist eine sehr plastische Darstellung, vor allem, wenn noch bedacht wird, dass der Geber den Empfänger und den Umfang des Empfängerguts auswählen kann. Diejenigen ‹ganz oben› geben nie, wirklich nie einfach nur so, weil sie angeblich nette Menschen sind. Sie verlangen alles immer mehrfach zurück, auch von solchen, die vorher gar nichts bekommen haben. Das sind dann die sogenannten Sparplan-Bürgen. Bürgen sind am durch den IWF verursachten Desaster nicht involvierte Sparer, Kleinaktionäre, Steuerzahler, Häuschenbesitzer, Rentner, Arme, Kranke und benachteiligte Kinder, etc. Einfach alle ausser denen ganz oben, der sogenannten Finanzelite. Spätestens dann, wenn die vom Volk nie akzeptierte Bürgschaft (in Englisch ‹bail› genannt) fällig wird, trifft der Satz ‹Die Hand, die gibt, ist immer über der Hand, die nimmt› nicht mehr zu, denn egal wie die ‹Bürgen› ausgenommen werden, wie sie bluten und leiden, sie bezahlen nur – oft mit ihrem Leben –, sie sind nie oben. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz, das die Finanz-Mächtigen, diejenigen ‹ganz oben›, die ausgearteten Nutzer des Systems, des Neoliberalismus, für sich in Anspruch nehmen. (Siehe Manfred Julius Müller http://www.neo-liberalismus.de/neo-neoliberalismus.html.)

Trotz Informationsunterdrückung durch die USA-freundlichen oder gar USA-hörigen Mainstream- und Boulevard-Medien und deren verlogene Kampagnen werden über das Internetz und auch in Büchern von allen Seiten immer mehr kritische Stimmen laut, die das verruchte Tun und Treiben krimineller Staats- und Wirtschaftsführer sowie Religions- und Sektenbonzen ans Licht bringen und es anprangern – allen voran die FIGU. Im Gegensatz zu den Journalisten der Mainstream- und Boulevard-Presse, die ihr ‹Gedankengut› einem in Deutschland ansässigen US-Pressebüro entnehmen und sich gegenseitig unreflektiert abschreiben, recherchieren die Journalisten der ‹kritischen Stimme› eigenständig und oft über Jahre oder Jahrzehnte hinweg, wie z.B. der Journalist und Autor Ernst Wolff dies für sein Buch ‹Weltmacht IWF – Chronik eines Raubzuges› getan hat. (Tectum Verlag Marburg, 2014, ISBN 978-3-8288-3329-6. Titel der englischen Übersetzung: ‹Pillaging the World. The History and Politics of the IMF›.) Wer verstehen will, was weltweit Übles vor sich geht, sollte dieses Buch lesen. Das Video ist eine gute Einführung dazu. https://www.youtube.com/watch?v=GCkKxITTKYw

Ernst Wolff beschreibt nicht etwa ein Hirngespinst oder erstellt erphantasierte Verschwörungstheorien; nein, es geht um brutale Realität. Bevor jedoch auf einzelne, im Buch ‹Weltmacht IWF – Chronik eines Raubzuges› gemachte Aussagen eingegangen wird, sollen vorgängig einige, die Auswirkungen von Wirtschaftsmacht und Wirtschaftsraub betreffende und Wolff unterstützende Sätze aus den Voraussagen und Prophetien von ‹Billy› Eduard Albert Meier, auch BEAM genannt, notiert werden. BEAM hat die 162 Sätze bereits in der Mitte des 20. Jahrhunderts geschrieben und an alle Regierungen Europas verschickt. (Auch Jmmanuel äusserte sich über die kommende Neuzeit [Wassermannzeit resp. Neuzeit ab 1844], was im Buch ‹Talmud Jmmanuel› von Judas Ischkerioth nachzulesen ist.) Dass die angeschriebenen Regierungen nicht auf die Warnungen von BEAM reagierten, ist am heutigen und wird auch am zukünftigen desolaten Zustand unserer Erde und der notleidenden Masse Erdenmenschheit zu erkennen sein. (Die Voraussagen und Prophetien sind kostenfrei im Internetz unter http://www.figu.org/ch/index/downloads/schriften herunterzuladen. Englische Übersetzung unter FIGU Australien. Daneben gibt es noch ein Buch von BEAM mit dem Titel ‹Prophetien und Voraussagen›, FIGU, Wassermannzeit-Verlag.)

weiter bei www.freundderwahrheit.de

>> Zur nächsten News

 
 Launch   Relaunch Relaunch   Update Update
 
Sie sind noch nicht registriert?
Melden Sie Ihre Website kostenlos
an und promoten Sie Ihre News: