Home |  Launches |  Relaunches | Updates    Neu:  Sitemap | Referrer Tagcloud
Neu: Weblog Online Marketing Tools
 

Profil www.freundderwahrheit.de

URL: www.freundderwahrheit.de   Klicks: 14221

Screenshot
Hier finden Sie Artikel, Leserbriefe, Gedichte und Aphorismen von Achim Wolf.
Kategorie: Private Websites  Branche: Wissen & Bildung
Agentur / Betreiber: privat
Serp Snippet Optimierung für bessere Klickraten.
>> Diese Seite versenden  >> Diese Seite versenden
Website besuchen  >> Website besuchen

>> Zur News-Übersicht dieser Seite

07.03.2017 - Hungerhilfe ist friedensfeindlich
Todesstrafe und Hungerhilfe sind friedensfeindlich

von Bernadette Brand, Schweiz


Im Rahmen der weltweit forcierten Friedensbestrebungen hört und liest man immer wieder davon, dass nur soziale Gerechtigkeit zu einem weltweiten Frieden führen könne. Unter sozialer Gerechtigkeit wird zwar das Richtige verstanden, nämlich gleich gute Chancen für alle Menschen aller Länder, aber diese ‹friedensichernde› Gerechtigkeit soll dadurch erreicht werden, dass den Menschen, die in bisher unterentwickelten Ländern gelebt haben, die ‹Errungenschaften› der modernen Zivilisation entweder aufgezwungen oder einfach vorgesetzt werden, ohne dass vorher hinreichend abgeklärt und sichergestellt wird, dass die angebotene Hilfe auch tatsächlich hilfreich und effizient ist. Oft wird die Lage der sogenannten ‹Unterprivilegierten› durch unsachgemässe ‹Hilfestellung› verschlimmert oder, was ebenso häufig der Fall ist, die Hilfe der zivilisierten Staaten erreicht die Bedürftigen nicht einmal, sondern sie wandert umgehend in die Taschen von profitsüchtigen Regierenden, korrupten Beamten oder terroristischen Polizeielementen usw. Verbrecherische Staatsoberhäupter nehmen ihre unwissenden ‹Untertanen› nicht nur bis auf ihr letztes Hemd aus, sondern sie enthalten ihnen auch jegliche Hilfeleistung vor, die das Volk dazu befähigen könnte zu lernen, wie man sich selbst helfen kann. Statt dessen haben solche Regierungen alles Interesse daran, dass Hilfe in klingender Münze oder in umsetzbaren Waren geleistet wird, die sie dann verantwortungslos als ‹Entwicklungshilfe› für ihre Privatkonten vereinnahmen – während das hungernde Volk in seiner Unwissenheit sich selbst zu helfen versucht, in derart ungeeigneter Art und Weise, wie dies überhaupt nur denkbar ist, und die nur aus unwissenden, unvernünftigen, durch Entbehrungen, Not, Elend und Hunger geschädigten Gehirnen entspringen kann. Menschen, die in Not sind, die hungern und die nicht wissen, wovon sie am nächsten Tag leben sollen und ob sie überhaupt den nächsten Tag noch erleben werden, zeugen häufig viele Nachkommen, die sie mangels besserer und richtiger Belehrung quasi als Lebensversicherung betrachten, von der sie sich erhoffen, im Alter versorgt zu werden. Dadurch aber, dass die Zahl der Nachkommenschaft steigt, wird das Elend immer grösser. Und je ärmer und elender die Menschen leben müssen, desto mehr werden durch die Überforcierung der Geburten riesige Menschenmassen gezeugt, die vom Nahrungserlös aus den oft kargen Landschaften, in denen diese Menschen gemeinhin leben, niemals ernährt werden können. Unter diesen Menschenmassen brechen dann oft Hungersnöte aus, die derart grassieren, dass Hunderttausende der zu unrecht und hirn- und gedankenlos gezeugten Menschen verhungern. Das Elend dieser Hungernden, das ein schreckliches Bild menschlicher Not und menschlichen Unvermögens zeichnet, berührt in der Regel besonders sogenannte zivilisierte Menschen, die religiös verbildet sind und falschhuman-sentimental reagieren. In ihrem Falschhumanismus und in ihrer Sentimentalität wissen sie dann nichts Besseres zu tun, als die Hungernden durch Organisationen wie ‹Brot für die Welt› oder ‹Brot für Brüder› wieder aufzupäppeln, bis diese soweit gesundet sind, dass sie von neuem damit beginnen können, Nachwuchs ohne Zahl und ohne Ende zu zeugen.
... weiter bei www.freundderwahrheit.de

>> Zur nächsten News

 
 Launch   Relaunch Relaunch   Update Update
 
Sie sind noch nicht registriert?
Melden Sie Ihre Website kostenlos
an und promoten Sie Ihre News: