Home |  Launches |  Relaunches | Updates    Neu:  Sitemap | Referrer Tagcloud
Neu: Weblog Online Marketing Tools
 

Profil www.freundderwahrheit.de

URL: www.freundderwahrheit.de   Klicks: 14228

Screenshot
Hier finden Sie Artikel, Leserbriefe, Gedichte und Aphorismen von Achim Wolf.
Kategorie: Private Websites  Branche: Wissen & Bildung
Agentur / Betreiber: privat
Serp Snippet Optimierung für bessere Klickraten.
>> Diese Seite versenden  >> Diese Seite versenden
Website besuchen  >> Website besuchen

>> Zur News-Übersicht dieser Seite

21.10.2015 - Holger Strohm: Asylanten, IS und Mafia
Holger Strohm: Asylanten, IS und die Mafia
16. Oktober 2015

Hallo, ich bin Holger Strohm und ich möchte heute über Asylanten sprechen. Ich habe lange gezögert, weil das ja nicht ganz ungefährlich ist, seine Meinung zu sagen – selbst, wenn man nur Fakten bringt. Und deswegen werde ich auch jetzt weitestgehend zitieren. Frau Merkel hat gesagt, dass jeder Flüchtling, jeder Asylant ein Segen für Deutschland sei und eine grosse Bereicherung. Aber das wird mittlerweile überall in Europa und auch von ihrer eigenen Partei angezweifelt, denn die Fakten sehen ganz anders aus. Diese Ankündigung von Frau Merkel, dass jeder Asylant in Deutschland willkommen ist, hat dazu geführt, dass Zehntausende völlig unkontrolliert nach Deutschland eingewandert sind. Aber jetzt geht es erst richtig los. Die Länder, zum Beispiel Afghanistan, der Irak und dergleichen, melden, dass jeden Tag Zehntausende neue Pässe beantragen. Und das Hamburger Abendblatt hat am 23.9. geschrieben, dass laut OECD junge Menschen (15 bis 25) in grosser Menge nach Deutschland kommen wollen, so z.B. aus Nigeria 44 %, aus Senegal 37 %, aus Albanien 40 %, Kosovo / Mazedonien 69 %. Das sind also Dutzende von Millionen Menschen, die sich jetzt auf den Weg gemacht haben, denn in Schwarzafrika weiss jedes kleine Kind: Die Deutschen sind reich und dumm, und da gibt’s Geld umsonst, und wenn man beim Klauen und Dealen erwischt wird, braucht man nur laut „Nazi!“ schreien, und schon darf man weiter klauen.
Was sind die Gründe für diese riesige Massenflucht? Sie sind selbst gemacht worden. Es sind die Angriffskriege der NATO und der EU gegen andere Länder. Angriffskriege sind übrigens das schlimmste Verbrechen laut UNO. Aber die Mächtigen braucht das nicht zu interessieren. Jakob Augstein hat über die Schuld Amerikas geschrieben: „Scham sollte die Amerikaner beim Anblick der Toten erfassen, der Ertrunkenen, der Erstickten, zu deren Rettung sie keinen Finger krümmen. Kein Land trägt dafür mehr Verantwortung als die Vereinigten Staaten. Im Nahen Osten sind sie längst keine Macht der Ordnung mehr, sondern eine der Zerstörung. Sie haben Afghanistan und den Irak in Chaos und Verwüstung zurückgelassen und aus politischem Kalkül schürten sie in Syrien den Bürgerkrieg. Ein im Mai veröffentlichtes amerikanisches Dokument belegt: Die USA wussten von der Möglichkeit, dass im Osten Syriens ein salafistisches Prinzipat entsteht, also der IS. Mehr noch: Das ist genau das, was die Unterstützermächte der Opposition wollen, um das syrische Regime weiter zu isolieren. Washington wollte Assad bekämpfen, den Freund der Russen und Iraner und lies dafür das mörderische Regime des IS entstehen. Mittlerweile sind in der Region 15 Millionen auf der Flucht, und das unterstreicht alles, wie wenig sich Amerika um die Menschen schert. Amerika nimmt keinen einzigen Asylanten aus Syrien auf. Der Grund ist: Ein halbes Dutzend Geheimdienste und andere wollen es nicht, weil: Der Republikaner Michael McCaul, Vorsitzender des mächtigen Committee on Homeland Security, nennt den Syrien-Konflikt „die grösste Konzentration islamischer Terroristen aller Zeiten“. Diese Flüchtlingswellen werden vom IS, dem amerikanischen Geheimdienst und der Mafia organisiert. Der IS hat hunderttausende Pässe in den Amtsstuben in Syrien erobert, samt der Druckplatten, Stempel usw. und er verkauft syrische Pässe überall, wo Flüchtlinge sind, für 500 Euro. Die Mafia verkauft Aufenthaltsgenehmigungen und Arbeitsgenehmigungen in der EU für 15.000 Euro an den IS. Die kommen dann nach Europa, arbeiten einen Monat für 200 Euro in der Landwirtschaft, und danach sind sie weg, in den Grossstädten als Schläfer. Und der IS hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass er Atomkraftwerke hochjagen möchte, in Europa und insbesondere in Deutschland. Frankreich hat daraus die Konsequenzen gezogen und 14.000 Spezialkräfte abgezogen, um Atomkraftwerke in mehreren Ringen zu beschützen. Deutschland macht gar nichts. Dabei weiss man, dass man diese Attentate nicht verhindern kann, denn gerade die Kämpfer vom IS sind an Sturmgewehren, Maschinengewehren, Haubitzen, Handgranaten und in Sprengstoffattentaten ausgebildet worden. Und wenn jemand bereit ist, sein Leben zu riskieren, kann ihn nichts mehr aufhalten. Die EU selber tut nichts. Sie schafft Korridore, um alle Flüchtlinge nach Deutschland zu schaffen. Das gleiche gilt z.B. auch für Frankreich. Dort werden die Flüchtlinge in Züge gesetzt, die nach Aachen, Köln oder Berlin fahren; das heisst, von dort haben wir keinerlei Unterstützung zu erwarten. Denn keiner will diese Flüchtlinge, denn es ist mittlerweile bekannt, dass in vielen Ländern die Behörden die Gefängnisse öffnen und zu den Insassen sagen „Ihr habt eine Woche, um nach Deutschland zu verschwinden. Wenn wir euch danach erwischen, hängen wir euch auf!“. Und so kommt eine Flut an Terroristen und Kriminellen nach Deutschland. Und das wollen die Deutschen nicht, obwohl uns immer vorgespielt wird in gefälschten Umfragen, dass die Mehrheit für die Flüchtlinge ist, ist das nicht der Fall. 60 Prozent möchte sogar Asyl-Obergrenzen, das heisst also, das im Grundgesetz verbürgte Asylrecht aushebeln. Und 100 Prozent wollen, dass alle kriminellen Ausländer sofort abgeschoben werden. Aber das geschieht nicht. Wir wissen, dass wir von einer Flut an Diebstählen und Einbrüchen überzogen werden. Die Kriminalität explodiert. Die Polizeistellen haben gesagt, dass sie Statistiken verfälschen müssen und die Namen, damit das Ausmass dessen nicht bekannt wird. Mein Sohn ist gerade kürzlich mitten in Hamburg am hellichten Tag von einem afrikanischen Hünen mit einem riesigen Messer angegriffen worden. Dort hiess es „Lederjacke her, Portemonnaie und Handy! Ich hab schon mehrere abgestochen und deswegen auch im Knast gesessen. Dich stech‘ ich auch ab“. Das ist also kein Einzelfall. Und als er die Polizei angerufen hat, haben die gesagt „Ja, wir haben jetzt leider keinen frei, der sich darum kümmern kann“. Selbst Intensivtäter und Mörder, die abgeschoben werden müssen laut Gesetz, werden nicht abgeschoben. Das hat dazu geführt, dass die EU ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland erhoben hat, weil hier auch normale Asylanten, die keinen Anspruch haben und abgeschoben werden müssen, im Lande bleiben. In Deutschland dauern die Verfahren viele Monate, im Schnitt ein halber Jahr bis acht Monate. Wenn allerdings geklagt wird, dauert das Jahre, und in der Zeit zahlt Deutschland die ganze Zeit Gelder an die Betroffenen. Die sind nicht abzuschieben, denn sie werden genau geschult in ihren Ländern von der Mafia, was sie zu sagen haben, wann sie die Pässe wegzuwerfen haben und dergleichen. Und danach kann man nicht mehr feststellen, woher sie kommen. Und ihre eigenen Länder nehmen sie nicht mehr auf, weil – wie gesagt – ein grosser Anteil von ihnen Schwerstkriminelle sind.
Nun wollen wir in einem riesigen Projekt Millionen Menschen eingliedern, die zum Teil Analphabeten sind, aus einer völlig unterschiedlichen Kultur kommen, die also hier überhaupt nicht reinpassen. Und das, sagte Ilse Aigner – immerhin ist die Bundesministerin gewesen – ist so ein grosses Projekt, dass es sich mit der Wiedervereinigung vergleichen lässt, mit dem gleichen Kostenumfang. Wir haben bereits schon vorher versagt, als man Millionen von Kurden und Türken ins Land holte, um die Löhne der deutschen Arbeiter niedrig zu halten. Wir haben sie nicht richtig integriert, keine Anstrengungen gemacht, und das hat dazu geführt, dass jetzt diese Menschen in zweiter und dritter Generation zu 50 Prozent Hartz beziehen und dass in den Gefängnissen 90 Prozent Muslime sind. Und selbst dort, wo diese Gastarbeiter, wie wir sie nennen, ihr Universitätsexamen mit Prädikat gemacht haben, haben sie keine Anstellung in Deutschland bekommen, weil sie Türken sind. Da hat es auch nichts genützt, dass diese Personen gesagt haben „Wir sind in Deutschland geboren, wir haben einen deutschen Pass. Da hat man gesagt „… aber Ihr Name!“. Sie bekamen also keine Anstellung in Deutschland und sind in die Türkei gegangen. Und der SPIEGEL hat einen umfangreichen Artikel darüber geschrieben, wie es ihnen ergangen ist. Einer hat eine Elektronikfirma gegründet, die heute eine der grössten in der Türkei ist mit Tausenden Mitarbeitern. Ein anderer, ein Architekt, hat ein gewaltiges Büro mit hunderten Mitarbeitern, die überall in der Welt repräsentative Gebäude errichten lassen. Wie absurd ist das eigentlich? Die fähigen, guten Leute verweisen wir des Landes, um den Rest zu behalten. Das ist doch ein Wahnsinn! Und Ilse Aigner hat klargemacht, dass die gut ausgebildeten Flüchtlinge, die angeblich zu uns kommen, ein Mythos sind. Frau Nahles hat das auch behauptet „Sie sind gut ausgebildet“, und als der SPIEGEL sie dann ins Kreuzfeuer genommen hat, hat sie zugegeben, dass nicht mal 10 Prozent von denen integrierbar sind. Aus Zentralafrika sind die Hälfte der Menschen Analphabeten. Sie haben keine Ausbildung, ganz gleich welcher Art. Und diese Menschen hier in eine völlig andere Kultur zu integrieren, ist laut Ilse Aigner eine finanzielle und gesellschaftliche Herausforderung im gleichen Ausmass wie die Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland. Wir wissen ja, dass die Hunderte Milliarden gekostet hat und sich über Jahrzehnte erstreckt hat. Dabei ist es so, dass die OECD festgestellt hat, dass kein Land so ausgepresst wird wie Deutschland, dass nirgendwo auf der Welt die Menschen so viel Steuern zahlen müssen, um amerikanische Kriege zu finanzieren, die EU zu finanzieren, und jetzt in diesem Fall – wie gesagt – Flüchtlinge. Diese Flüchtlinge, die zu uns kommen, sind hauptsächlich Männer, zwischen 18 und 30 Jahre alt, nämlich die mit der grössten kriminellen Energie. Und wir sehen bereits, dass sie in Flüchtlingsheimen übereinander herfallen, mit Messerstechereien, sich mit Eisenstangen halbtot schlagen. ... WEITERLESEN

>> Zur nächsten News

 
 Launch   Relaunch Relaunch   Update Update
 
Sie sind noch nicht registriert?
Melden Sie Ihre Website kostenlos
an und promoten Sie Ihre News: