Home |  Launches |  Relaunches | Updates    Neu:  Sitemap | Referrer Tagcloud
Neu: Weblog Online Marketing Tools
 

Profil www.freundderwahrheit.de

URL: www.freundderwahrheit.de   Klicks: 14333

Screenshot
Hier finden Sie Artikel, Leserbriefe, Gedichte und Aphorismen von Achim Wolf.
Kategorie: Private Websites  Branche: Wissen & Bildung
Agentur / Betreiber: privat
Serp Snippet Optimierung für bessere Klickraten.
>> Diese Seite versenden  >> Diese Seite versenden
Website besuchen  >> Website besuchen

>> Zur News-Übersicht dieser Seite

04.12.2014 - Getroffene Hunde
Ein paar Gedanken über getroffene Hunde, die eigene Verletzlichkeit und den Baum der Wahrheit:

«Ein getroffener Hund bellt», so lautet eine Redewendung, deren Sinn- und Wahrhaftigkeit hier einmal genauer beleuchtet werden sollen.

Bellt ein ‹getroffener Hund› immer nur dann, wenn er sich ertappt fühlt?
Menschen, die jemanden verbal angreifen und daraufhin vom Angegriffenen einen Widerspruch ernten, verteidigen sich oftmals mit diesem Spruch gegenüber dem Angegriffenen resp. Kritisierten, sofern sie sich im Recht sowie dabei auf der sicheren, moralisch einwandfreien Seite fühlen. Sie wollen mit dem Zitieren des Spruches aussagen, dass der von ihnen angegriffene Mensch, dem sie den Finger in dessen vermeintliche Wunde gelegt haben, sich eben nur deswegen so lautstark und vernehmlich verteidige – er bellt quasi wie ein auf den Schwanz getretener Hund –, weil er sich hart und schmerzlich getroffen fühle. Das wiederum sei nur deswegen der Fall, weil die auf ihn gerittene Attacke genau seinen Wunden Punkt treffe, den der Angegriffene sich aber nicht offen eingestehen wolle, weshalb er sich umso heftiger gegen die Vorwürfe wehre. Kurz gesagt: Der ‹getroffene Hund› bellt angeblich, weil ihm zu Recht auf den Schwanz getreten wurde, was sich aber der so Getroffene bewusst oder unterschwellig nicht eingestehen will, weil er etwas in sich verdrängt resp. eine moralische Schwäche, einen Fehler, eine Schuld, ein Versäumnis usw. nicht wahrhaben und nicht offen eingestehen will – so jedenfalls nach Meinung des Angreifenden, des Rügenden bzw. des subjektiv sich im Recht fühlenden Menschen.
Wer sich wirklich und tatsächlich in einer Sache nichts vorzuwerfen hat und seinen diesbezüglichen Standpunkt klar dargelegt hat, der tut wohl am besten daran, auf ungerechtfertigte, schmutzige und verleumderische Attacken einfach zu schweigen, wodurch der Schwall der unwürdigen Angriffe einfach an ihm abprallt und auf den Angreifenden zurückfällt. Doch so einfach ist es nicht immer. Es sind im Falle des ‹getroffenen Hundes› unter anderem folgende Szenarien denkbar, mit denen wir uns ein bisschen genauer beschäftigen wollen.
Möglichkeit 1: Der ‹getroffene Hund› bellt tatsächlich deswegen so laut zurück, weil er einen Fehler nicht offen eingestehen will und er nicht die Grösse resp. den Mut hat, diesen sich selbst und vielleicht auch einem anderem Menschen gegenüber, dem er möglicherweise unrecht getan hat, einzugestehen. Er behauptet daher – wider besseres Wissen – es sei gar nicht so, wie vom Angreifenden behauptet werde, wobei er sich durch sein allzu forsches und heftiges Reagieren selbst der Lüge überführt.
Möglichkeit 2: Der Angreifende macht es sich selbst zu leicht und benutzt den Spruch einfach als Schutzschild, um sich nicht einer offenen Diskussion mit dem Angegriffenen stellen zu müssen, wohl wissend, dass er dann von seinem hohen Ross herabsteigen müsste, um sich dann bestenfalls von Mensch zu Mensch, in gegenseitigem Respekt und in völliger Gleichwertigkeit mit dem vermeintlichen Kontrahenten auseinanderzusetzen. Der dem Angegriffenen kurzerhand nach dessen erstem ‹Bellen› zugeworfene Spruch über den getroffenen Hund ist also in diesem Fall nur eine Schutzbehauptung des Angreifers, um den Angegriffenen von weiteren Erwiderungen und möglicherweise berechtigten Argumenten abzuhalten und um weitere verbale Pfeile (mit oder ohne Spitze) im Keim zu ersticken, mit denen sich der Angreifende selbstreflektiv resp. selbstkritisch auseinandersetzen müsste.
...
--> weiter bei www.freundderwahrheit.de

>> Zur nächsten News

 
 Launch   Relaunch Relaunch   Update Update
 
Sie sind noch nicht registriert?
Melden Sie Ihre Website kostenlos
an und promoten Sie Ihre News: